Performance Tracker CRM

Performance Tracker CRM

Performance im WebUI

Ab CRM 7.0 hat SAP eine wichtige Funktion zur Verfügung gestellt. Mit dieser ist es nun problemlos möglich die Performance im WebUI zu analysieren. Ich spreche hier vom Performance Tracker.

Ein CRM WebUI wird im Browser gestartet. Befindet man sich in einer Anwendeung, zum Beispiel im Marketing UI, so kann über die Tastenkombination „STRG+Shift+F7“ der Tracker aktiviert werden. Oben rechts öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Informationen.

Zusätzlich stehen hier noch zwei weitere Funktionen zur Verfügung, die am Ende beschrieben werden.

CRM Performance Tracker STRG+Umschaltung+F7 (Quelle SAP® CRM)

Messwerte des Trackers

Kurze Beschreibung der gezeigten Werte im Popup.

Frontend TimeSummer aus PAI (submit), PBO (rendering) und onload handler
PAI (submit)Zeitraum zwischen dem Anklicken eines Buttons und dem Abschicken des HTTP Auftrags (Requests)
PBO (rendering)Zeit, die der Browser nach dem Erhalt der http Antwort (Responce) zum Erzeugen der Oberfläche benötigt.
onload handlerTeil der PBO Zeit, der nach dem Zeichnen des neuen Schirms durch Java-Script-Funktionen verstreicht
Backend TimeSumme aus PAI, Navigation und PBO
PAITeil, welcher die veränderten Daten aus der http Anforderung (Request) an den Controller verteilt, in den Kontext schreibt und den Eventhandler ausführt
NavigationVerbrauchte Zeit für eine eventuelle Navigation
PBOder Wert zeigt die verbrauchte Zeit, welche zum erstellen des Views (HTML) benötigt wird
Backend Memoryaktuell verbrauchter Speicherplatz im Backend

Sollten Sie Probleme mit der CRM Performance haben dann schauen Sie in den Hinweis 1162685. Hier finden Sie Tipps wie Sie die Performance verbessern könne.

Jetzt noch die Beschreibung der beiden zusätzlichen Funktionen

Erstelle Memory Auszug (create memory snapshot)

Mit dieser Funktion wird ein aktueller Memory-Verbrauch zur Laufzeit erstellt werden. Dieser Abzug kann anschießend mit Backend dem Memory-Inspektor (Transaktion S_MEMORY_INSPECTOR) genauer analysiert werden.

Transaktion S_MEMORY_INSPECTOR
Transaktion S_MEMORY_INSPECTOR (Quelle SAP® CRM)

Start Backend Runtime Analyse

Möglichkeit eine Laufzeitanalyse im Hintergrund durchzuführen. Mit der Transaktion SAT kann diese Analyse dann genauer betrachtet werden. Die Funktion ist erst ab CRM EHP1 aktiv. Den Button gab es allerdings schon vorher, jedoch ohne Funktion.

Transaktion SAT (Quelle SAP® CRM)
Transaktion SAT (Quelle SAP® CRM)